Werbe-& Filmtiere


Steiff, Film- und Firmenwerbung

Werbe- und Filmtiere werden immer beliebter. Firmen, Vereine, Städte, Versicherungen, Banken aber auch jeder Privatkunde kann sich heute nach seinen eigenen Vorstellungen ein Steifftier herstellen lassen. Mindestabnahme 1500 Stück! Das erste Film-Werbemaskottchen der Neuzeit war Mecki 1950 für "HÖR ZU!" Ihm folgte bald eine ganze Igelfamilie mit Micki (Frau-Igel), Mucki (Maid)und Macki (Bub) erst in begrenzter Stückzahl, später dann wurde die Familie auch im laufenden Programm bis 2003 geführt.

Bereits 1908/09 entsehen "Werbefiguren" zum Beispiel Eskimo und die Polarforscher (Robert Edwin) Peary und (Frederick) Cook

Walt Disney Production ließ 1950 die ersten Bambis in Samt  und in zwei Größen herstellen, sie bewarb so den Zeichentrickfilm "Bambi" der nicht nur Kinder verzauberte. Anlässlich der Verfilmung des "Dschungel-Buchs" 1968 wurden einige Tiere aus Dralon und Crylor hergestellt. 

Auch 1968 kam Nipper der Elektrola Fox ebenfalls in Dralon auf den Markt er zählt auch heute noch zu den begehrtesten Steiffhunden und Promotionsartikeln.

Werbeartikel der jüngsten Vergangenheit: Hungermännchen von Müller, Danone Banane, Lind Goldhase, Leonberger der Stadt Leonberg,   Haribo Goldbär, Whiskas Katze (inzwischen in verschiedenen Ausführungen), Langnese Biene, 2008 Katze Minou "Britisch Blau" für die Zeitschrift "Ein Herz für Tiere", Lagerfeld Bär 2009, Einhorn anlässlich der Märchenfestspiele in Hanau 2009, Oktoberfestbär - Paulaner uva.
 




 


 

© 2006 - 2021 Copyrightvermerk: Wer Fotos oder Texte meiner Homepage ohne mein Wissen oder Erlaubnis für Veröffentlichungen nutzt oder nutzbar macht, mit ihnen Gewinne erzielt oder sich in irgend einer Form damit einen Vorteil oder Nutzen verschafft, wird ohne ansehen der Person bei den zuständigen Behörden angezeigt und muss mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen

Update 09. September 2021

Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden